Müssen wir? Eine kleine Klogeschichte

Müssen wir? (Bilderbuch)

Die kleine Klogeschichte „Müssen wir?“ von Anja Fröhlich (Text) und Gergely Kiss (Illustrationen), ursprünglich beim Oetinger Verlag erschienen, ist in der Taschenbuch-Reihe Minimax von Beltz & Gelberg neu aufgelegt worden.

Die Geschichte

Der Förster hat die Nase voll: Im Wald stinkt es und sein Hund, Hektor, hat ständig Kot an den Pfoten. Deshalb stellt er am Waldrand eines dieser blauen Klohäuschen auf.

Die Tiere des Waldes finden das zwar nicht so gut, aber sie gehen trotzdem eines nach dem anderen aufs Klo. Jedes hat so seine Probleme damit, aber keiner würde das vor den anderen zugeben. Schliesslich ist man ja jetzt zivilisiert.

Herr Dr. Grunzer, das Wildschwein, hat am Ende die rettende Idee. Aber die mag ich hier nicht verraten.

Was meint die Zielgruppe?

In dem Alter, in dem Kurzer sich befindet (3¾ jährig) findet er natürlich alles lustig, was mit Pipi und Kacka zu tun hat. Aber Tiere, die versuchen, aufs WC zu gehen, das toppt alles.

“So was gibt es gar nicht. Der Förster ist dumm. Tiere gehen gar nicht aufs Klo. Nur die Katzen. Die gehen aufs Katzenkistchen. Aber im Wald ist keine Katze.”

Hektors Gummistiefel geben Kurzem ebenfalls zu denken: Hunde haben nämlich vier Füsse und da braucht er zwei und nochmal zwei Schuhe. Und er – also Kurzer – er hätte also nicht rosa Stiefel mit Blümchen ausgewählt, sondern vielleicht rote mit McQueen oder einem Traktor drauf. Aber der Hund kann natürlich auf einem richtigen Traktor mitfahren, da braucht er vielleicht keine Gummistiefel mit Traktor.

Am Lustigsten findet Kurzer übrigens das Bild, wo das Füchslein aus dem Klo kommt und mit blauem Schwanz an den anderen vorbei stolziert, die alle am Pipi zurückhalten sind.

Herr Dr. Grunzer hat schnell in unsere interne Familiensprache Eingang gefunden. Wenn irgendwo eine Schweinerei herrscht heisst es sofort: Hier hat Herr Dr. Grunzer gegessen!

 

Das Fazit von uns Eltern

Geschichte und Bilder sind köstlich und passen wunderbar zusammen.

Gergely hat einen feinen Strich und stellt Mimik und Gestik der vermenschlichten Tiere äusserst witzig und gelungen dar.

Alle Tiere haben passende Namen, ausser dem Fuchs, der heisst nur „Füchslein“, was ich persönlich störend fand. Aber das ist Rosinenpickerei.

Grundsätzlich mag ich lieber Hardcover und das grosse Format, vor allem bei Bilderbüchern wo die Zeichnungen ja den grössten Teil ausmachen. Das „Minimax“-Format finde ich aber im Vergleich beispielsweise zu Pixi ganz praktisch: Es ist noch gross genug, dass auch die feineren Details der Zeichnungen zur Geltung kommen, aber klein genug, um es im Schwimmbad-Rucksack oder meiner Handtasche verstauen und mitnehmen zu können. Nur für den Fall, dass man irgendwo aufs Klo müsste und etwas zu Lesen bräuchte…

~~~||~~~

Klappentext:

„Der Förster möchte es gern sauber im Wald haben und stellt ein Klo auf die Wiese: Von nun an soll jedes Tier sein Geschäft hier verrichten. Wildschwein, Hase, Bär und Eule geben sich redliche Mühe, aber jeder steht vor einer anderen Schwierigkeit…“

Anja Fröhlich (Text) / Gergely Kiss (Idee und Illustrationen)
Müssen wir? Eine kleine Klogeschichte
Beltz & Gelberg, Reihe „Minimax“, broschiert
August 2013
Empfohlen ab 4 Jahren

Leseprobe auf der Seite des Verlags: Müssen Wir?Webseite von Anja Fröhlich: http://www.anja-froehlich.de/

 ~~~||~~~

Bestellen über einen meinen Partnerlinks in Deutschland

Bestellen über einen meiner Partnerlinks in der Schweiz

.

One thought on “Müssen wir? (Bilderbuch)

  1. perlenmama

    Köstlich! Ich, gerade dabei Töchterleins Vorlese-Bibliothek aufzustocken, bin sehr dankbar für diesen Tip. Wurde gleich auf die Liste gesetzt! 🙂

    Reply

Deine Meinung interessiert mich: