Ein Kopfstand sorgt für Aufregung

Da gibt es dieses Stillbild, das seit 2011 mehrmals über meinen Bildschirm getickert ist:

daughters of the sun doing yoga

daughters of the sun doing yoga

Es zeigt eine nackte Mutter im Yoga-Kopfstand, und ihre vielleicht knapp einjährige, ebenfalls nackte Tochter, die an ihrer Brust saugt. Aufgenommen wurde das Foto in einer hawaiianischen Yoga-Kommune. Ein schönes, friedliches Bild, bei dem sich jedesmal wenn ich es sehe ein Lächeln auf mein Gesicht schleicht.

Offenbar ging es aber nicht allen so, die das Bild gesehen haben. Amy (“Daughter of the Sun”, die Frau auf dem Bild) erzählte in einem Interview mit Sara McGinnis vom Babycenter-Blog, dass sie Reaktionen des ganzen Spektrums bekommen habe: Mütter aus der Yoga und alternativen Szene seien von dem Bild begeistert, Menschen aus dem konservativen Mainstream hingegen weniger angetan gewesen. Wieder andere haben gemeint, dass die Frau auf dem Bild an den Füssen aufgehängt sei (es sieht wirklich fast so aus) und waren besorgt.

Ich bin immer wieder erstaunt, wie sich Menschen über Stillbilder so aufregen können. Natürlich, die beiden abgebildeten Menschen sind nackt. Aber das Bild ist mitnichten erotisch, und erst recht nicht pornografisch.

Wie verkorkst muss eine Gesellschaft sein, die das Stillen eines Kindes mit sexuellem Missbrauch verwechselt?

Oder sind wir so oversexed, dass wir den Unterschied tatsächlich nicht mehr wahrnehmen können?

 

 

11 thoughts on “Ein Kopfstand sorgt für Aufregung

  1. sonjasperspektive

    Ich kannte das Foto nicht. Muss sagen, es gefällt mir sehr gut. Wie schön, wenn man mit Nacktheit so normal (unkompliziert) umgehen kann. Ein Baby, das an der Brust sich ernährt – was gibt es natürlicheres?
    Jedoch erinnere auch ich mich an einer Situation, wo ich in der Stadt war…. mein Säugling gestillt werden wollte, und ich auf einer Treppe gesessen bin und das Kind gestillt habe. (Die Brust war mit meinem Shirt gänzlich verdeckt. Doch auch da hatte eine Frau das Bedürfniss sich darüber zu empören. Ich fand das einfach nur schockierend…..
    Danke fürs zeigen 🙂
    Lieben Gruss – sonja

    Reply
  2. Lorelai

    Ich finde das Bild richtig süss! 🙂 Und bei weitem weniger provokant wie das Times-Cover, meiner Meinung nach. Und das fand ich auch ein Hammer-Bild. Es gibt Leute, die regen sich über alles auf… 🙁

    Reply
  3. melfreakz

    also ich muss sagen, dass mich das bild nicht empört… ich es aber auch nicht irgendwie “schön” oder so finde… mich juckt das eigtl nicht… solche kommentare von fremden finde ich auch gänzlich unangemessen.

    ich glaube es geht da auch vielleicht gar nicht so darum, dass das pornographie sein könnte, sondern dass es genug kranke hirne auf der welt gibt, die sich an bildern mit nackten kindern und babys aufgeilen… sorry, wenn ich das so salopp schreibe, aber anders kann ich das nicht formulieren, weil es einfach in meinen augen keine harmlose sache ist. im endeffekt muss aber jeder selbst wissen, ob er so ein foto von sich oder von seinen kindern (also nackt meine ich) ins netz stellt…

    stillen ist was ganz natürliches. ich habe einen 8monatigen sohn und stille ihn auch, aber ungern in der öffentlichkeit… aber weniger, des stillens wegen, sondern eher, weil ich nicht überall “meine brust auspacken” möchte… also salopp geschrieben… das hab ich schon von anfang an. wenn mamas aber ihre babys stillen in der öffentlichkeit bewundere ich das. ich kann mich von der scham da nicht so freimachen…

    Reply
  4. Mutter von Welt

    Irgendwie scheinen viele verlernt zu haben Nacktheit als etwas Natürliches zu sehen. Ich habe vor ein paar Monaten mein Fitnesstudio gekündigt ((in dem Schwimmstunden für Kinder angeboten werden!) weil mich ein Schild darauf aufmerksam machte, dass Jungs über 3 nicht in der Damenumkleide gestattet sein. Auf meine Nachfrage meinte das Management, dass sich einige Frauen von den Blicken der Kinder gestört fühlen würden und man das respektieren müsse. Ich solle meinen Jungen doch im Behindertenklo umziehen…

    Reply
  5. Andrea Mordasini, Bern

    Irgendwie cooles Bild :)! Ich kann eh nicht nachvollziehen, wieso man sich über so was Normales wie das Stillen dermassen aufregen kann… Manchmal frage ich mich schon, in was für einer verknorzten, prüden und doppelmoraligen Welt und Gesellschaft wir denn eigentlich leben, wo sich gewisse Leute einerseits über Stillkinder und Stillmamis aufregen, aber andererseits “halbnackte Tatsachen” in Prospekten, auf Plakaten etc als “normal” betrachten. Da stimmt doch etwas nicht! Himmelnochmal, jene die sich tatsächlich daran stören – es gibt ja bekanntlich nichts, was es nicht gibt – sollen doch bitte einfach weg- statt hinsehen. Und das “Problem”, welches ja eigentlich gar keines ist, ist gelöst – so einfach geht das :)!

    Reply
  6. mishi

    ich würde kein nacktbild meines kindes im internet verbreiten, ohne es um seine erlaubnis bitten zu können. nackte kinder gehören meiner ansicht nach nicht ins internet. so einfach sehe ich das.

    Reply
    1. mishi

      übrigens würde ich auch kein bild meines angezogenen kindes im internet verbreiten, ohne dieses kind vorher zu fragen ob es damit einverstanden ist.

      Reply

Deine Meinung interessiert mich: