Jesper Juul: Nein aus Liebe

Jesper Juul: „Nein aus Liebe“

Juuls „Nein aus Liebe“ aus dem Jahr 2008 ist nun endlich auch als Taschenbuch beim Beltz Verlag erhältlich.

„Letztlich können wir nur dann aus vollem Herzen Ja zu uns und zueinander sagen, wenn wir auch zu einem authentischen Nein in der Lage sind.“

Wenn mich jemand fragt, welches Buch von Juul ich für das Wichtigste halte, dann würde ich „Nein aus Liebe“ direkt nach „Dein kompetentes Kind“ nennen (das dritte auf meiner „Best-of“ Liste ist übrigens „Grenzen, Nähe, Respekt“).

Zusammenfassung

Hier wird die Quintessenz dessen diskutiert, was Juul eine „persönliche Sprache“ nennt: Statt dem Kind Befehle zu geben (und damit über das Kind zu reden), lieber über sich selber sprechen: Ich möchte jetzt die Zeitung lesen, ich mag nicht mehr, nein ich will nicht. Die eigenen Grenzen benennen statt dem Kind Grenzen zu setzen.

Im Verlaufe des Buches geht Juul auf die verschiedenen Arten von “Nein” ein, erklärt die Bedürfnisse von Babys, über die Unterschied zwischen Bedürfnissen und Wünschen, über Gelüste und die allgegenwärtige Angst, sein Kind zu verwöhnen. Aber auch über die Angst davor, “nein” zu sagen, schreibt er und nimmt Eltern ihr schlechtes Gewissen, ihren Kindern gegenüber “nein” zu sagen und am Ende streift er auch noch die Beziehung zum Partner, wie wichtig es auch dort ist, “nein” zu sagen, und die Frage ob Kindern ihren Eltern ebenfalls “nein” sagen dürfen, bleibt nicht unbeantwortet.

Fazit

Wer nur dann Ja sagt, wenn er auch Ja meint, und Nein, wenn er nicht will, tut damit nicht nur seinem Kind oder Partner einen Gefallen, sondern verbessert auch die Qualität in der Beziehung zu sich selber: Er lernt sich besser kennen und kann dadurch seine Integrität besser wahren.

Die eigenen Grenzen benennen und im Notfall verteidigen können ist die wichtigste Kompetenz für Menschen in engen Beziehungen. Nur so bleibt man offen, bleibt man ehrlich mit sich und den anderen, oder in juul’scher Sprache: „authentisch“.

Natürlich hat Juul mit dem persönlichen Nein kein Allerweltsmittel erfunden, nach dem Kinder dann zu 100% wunschgemäss funktionieren. Aber das ist bei ihm ja nie das Ziel. Sondern ein auf gegenseitigem Respekt basierendes, angenehmes Miteinander.

Sowohl für Erwachsene als auch für Kinder gilt: Nur wer „nein, ich will nicht!“ sagen kann – und darf! – kann auch ein ehrliches „Ja, ich will“ aussprechen. Deshalb dürfen wir das Nein nicht nur für uns beanspruchen, sondern müssen es auch unseren Kindern zugestehen.

~~~||~~~

Klappentext:

„Ein klares Nein ist oft die liebevollste Antwort, die wir geben können. Warum fällt es so schwer, zu seinen Kindern, seinem Partner, zu Menschen, die uns wirklich am Herzen liegen, NEIN zu sagen?
Jesper Juul, Familientherapeut, Bestsellerautor und einer der grossen Impulsgeber für eine Pädagogik der Zukunft, möchte Sie ermutigen, mit gutem Gewissen Nein zu sagen. Und er zeigt, warum das nicht nur Ihnen, sondern der ganzen Familie guttut.“

„Nein aus Liebe“
Jesper Juul
Beltz & Gelberg, Weinheim und Basel, 2014
ISBN 978-3-407-22940-3

Buchbeschreibung und Leseprobe auf der Seite des Beltz-Verlages

~~~||~~~

Es folgen einige Affiliate-Links. Wenn Du das Buch kaufen möchtest und dafür einen der folgenden Links benutzt, erhalte ich eine kleine Provision. Damit finanziere ich dieses Blog. Für Dich entstehen dabei keine Zusatzkosten.

Bestellen über einen meinen Partnerlinks in Deutschland

Bestellen über einen meiner Partnerlinks in der Schweiz

 

 

2 thoughts on “Jesper Juul: „Nein aus Liebe“

  1. Pingback: Das gewünschteste Wunschkind aller Zeiten: Autonomiephase / Trotzphase – Warum immer ein guter Grund hinter Wutanfällen steckt und wie wir unseren Kindern liebevoll aus einem Trotzanfall heraushelfen können | Mama hat jetzt keine Zeit

  2. Pingback: Nein, nein, nein und nochmals nein! | Mama hat jetzt keine Zeit

Deine Meinung interessiert mich: