Vernetzt im September 2015

ins Netz gegangen (funnytools / Pixabay)

ins Netz gegangen
(funnytools / Pixabay)

Die Schule hat wieder angefangen und ich habe wieder etwas mehr Zeit zur Verfügung, um im Internet nach spannenden Artikeln Ausschau zu halten.

Das Thema Flüchtlinge ist im Moment omnipräsent, aber es gab auch andere berührende und nachdenkliche Themen.

~~~||~~~

Tyler Jump vom International Rescue Committee hat fotographiert, was Flüchtende in ihren Taschen mit dabei haben. Mich haben die Bilder sehr berührt: What’s in my bag?

Ich darf im gerüchtehalber saubersten Land der Welt leben. Dass das so ist, verdankt die Schweiz einmal mehr Menschen, die aus anderen Ländern zu uns gekommen sind und ihrem hohen Berufsethos. Swissinfo porträtierte einen der Männer, die Nacht für Nacht für eine saubere Schweiz sorgen: Ein leidenschaftlicher Strassenkehrer.

Snowqueen vom “Gewünschtesten Wunschkind aller Zeiten” hat eine 4-teilige Artikelserie über Kooperation geschrieben. Bringt viel Zeit mit zum Lesen und darüber nachdenken. Hier gehts los: Teil 1: Warum Kinder vermeintlich nicht kooperieren.

Vom selbst ernannten “Islamischen Staat” liest und hört man zur Zeit jeden Tag. Dabei geht vergessen, dass mitten in Afrika eine eben so brutale Djihad-Truppe Angst und Terror sät: Boko Haram. Hier eine Reportage über Mädchen und Frauen, die ihren Schlächtern entkommen konnten: Das Leben nach der Hölle.

Kinder, die durch die Hölle mussten. Eine Holocaust-Überlebende sucht nach einem Bild ihrer besten Freundin aus Theresienstadt: Mehr als ein Häufchen Asche in Auschwitz.

Diese Fotoreportage hat mir die Tränen in die Augen getrieben und die Bilder sind mir noch lange nachgegangen: Where the Children sleep.

 

Deine Meinung interessiert mich: