Reisefüdle meets Stubenhockerin: Frau Gminggmangg (#BlogLeseLiebe)

Welche Blogs liest Du?” fragte Mama Notes vor langer Zeit und bat andere Bloggerinnen und Blogger, ihre Lieblingsblogs zu besprechen und unter dem Hashtag #BlogLeseLiebe zu verlinken. In meinem Newsfeed stapeln sich über siebzig Einträge – wie soll man da auswählen?

 

Fahrplanwechselwirkungsimmunität (14. Dezember) Gminggmangg - Mozilla Firefox 15.12.2015 215829

Ich habe nicht immer Zeit, meinen Newsfeed wirklich täglich zu checken und alles nachzulesen. Aber die Postings einer Person verpasse ich nie, wirklich überhaupt ganz und gar nie: Frau Gminggmangg aus meiner Heimat- (und Heimweh-) Stadt Bern. Frau G., wie sie sich selber nennt, lebt direkt an der schönen Aare und verfügt über einen riesigen Garten, in dem sie Hund und Kinder spazieren schickt, während sie selbst sich ums Gminggmanggsche Tagesgeschäft kümmert.

Frau G. könnte meine kleine Schwester sein. Tatsächlich haben wir einige Themen gemeinsam. So sind wir beispielsweise beide ähnlich spontan veranlagt (SEHR spontan, sofern wir etwa sechs Wochen Vorlauf bekommen!) und wenn es Veränderungen in unserem Leben gibt, können wir die locker wegstecken.

Auch optisch sehen wir einander sehr ähnlich: Sie ist winzig klein und filigran gebaut, dunkeläugig und sehr, sehr hübsch, während ich etwas, naja, sagen wir mal elefantös, blond und blauäugig geraten bin. Aber abgesehen davon gleichen wir uns wirklich wie ein Ei dem anderen.

In ihrem Blog berichtet Frau G. über alles und nichts – ein Gminggmangg halt (Sammelsurium auf Hochdeutsch). Sehr gerne habe ich ihre Reiseberichte gelesen, aber auch ihre täglichen Erfahrungen als Pendlerin von Bern nach Zürich. Über ihren Beruf (etwas mit Birkenstöcken) erfährt man recht wenig, dafür über ihre Kochbegabung, ihre Ordnungsliebe und die möglichen Titel ihrer Autobiografie. Ihr Blog ist so vielseitig, dass man ihn kaum in drei Sätzen zusammenfassen kann. Aber langweilig wird er nie, versprochen!

Was mich regelmässig grün vor Neid werden lässt, ist Frau G.s eloquenter Schreibstil und der Humor, der bei ihr durch alles durchscheint. Man hat’s oder man hat’s nicht, sagt man bei uns. Sie hat es!

 

3 thoughts on “Reisefüdle meets Stubenhockerin: Frau Gminggmangg (#BlogLeseLiebe)

Deine Meinung interessiert mich: