Category Archives: Literatur

Gelesen im Herbst 2016

(die Links auf dieser Seite sind sog. Affiliate-Links und führen zu den angegebenen Online-Buchhandlungen. Wenn Du über einen dieser Links ein Buch kaufst, erhalte ich eine kleine Provision. Dir entstehen dadurch selbstverständlich keine zusätzlichen Kosten)

Ihr seht, ich bin wirklich viel beschäftigt. Lesen tu ich viel, aber ich komme kaum dazu, die Bücher für euch schnell zu besprechen. Und bis ich dazu komme, habe ich alles schon wieder vergessen und darf sie ein zweites Mal lesen. Hier also ein paar von denen, die ich im letzten Jahr von September bis November gelesen habe (der Rest folgt dann nach und nach auf diesem Kanal): Continue reading

Ahoiii: „Fiete – Die grosse Fahrt“

Diese Rezension wurde diktiert von „Super-Hulk“, alias Kurzer, 7.5 Jahre

 

Handlung

Am Hafen sind die drei Freunde am Hämmern. Und der Hinnerk möchte ein winzigkleines Probefährtchen machen. Nachher gehen sie alle schlafen. Und der Hinnerk kann einfach nicht schlafen. Und dann schleicht er sich an das Deck und drückt auf den Knopf drauf und die Botilda zuckert (sic!) ins grosse Meer hinaus.
Und einen Moment später macht die Botilda RUMMMS wenn sie an einen Felsen heran schlägt. Und der Hein und der Fiete schletzt es direkt durch die Gegend und der Hinnerk ist tief eingeschlafen und dann ist er auch aufgewacht. Continue reading

Super Neo - Die Mutprobe von Sibylle Rieckhoff

Sibylle Rieckhof: „Super Neo – Die Mutprobe“ (Hörbuch)

„Super Neo – Die Mutprobe“ ist eine Geschichte über Angst und Superkräfte, gewürzt mit ein paar wirklich bösen Bösewichten, zwei schlauen Kindern und ihrem verwirrten Helfer.

Zudem ist „Super Neo – Die Mutprobe“ die erste Rezension, die Kurzer alias „Super-Hulk“, mir in die Tastatur diktiert hat. Das Pseudonym hat er übrigens selbst ausgewählt. Super-Hulk ist 7 Jahre und ein paar Monate alt. Continue reading

Anna Maria Sanders: „Ich dreh gleich durch!“

„Ich dreh gleich durch!“ sei, so wurde mir in einer FB-Gruppe für Eltern von ADHS-Kindern versichert, das beste Buch, das über das Thema ADHS je geschrieben worden sei. Das tönt natürlich nicht schlecht und auch der Klappentext hat mich angesprochen. Continue reading

Gelesen im Sommer 2016

Sommerferien sind echt das Schlimmste. Da dachte ich mir, wenn der Mann Urlaub hätte, käme ich endlich wieder mal zum Lesen. Ein klarer Fall von „Denkste“! Wir waren so viel mit der Familie unterwegs und taten so absurde Dinge wie miteinander sprechen, so kommt eine einfach zu gar nichts mehr. Deshalb diesmal wirklich nur ein paar wenige Bücher, die ich Euch empfehlen kann (ein paar Abgebrochene lasse ich beiseite, ich mag keine Verrisse schreiben… Aber das Leben ist einfach zu kurz, um schlechte Bücher zu lesen!) Continue reading

Agnes Gramming-Steinland und Jim Gramming: „Biotologe Yann forscht nach dem Piratenschatz“

Bevor Kurzer zur Welt kam hatten sein Vater und ich uns vorgestellt, wie wir mit ihm in die entferntesten Länder reisen und ihm unseren wunderschönen Planeten und seine Bewohner zeigen würden, solange er noch nicht zur Schule muss. Wie ihr wisst, läuft nicht immer alles wie geplant und mit einem Kind, dessen Atemwege so eng waren, dass es schon wegen normalem Schnupfen im Krankenhaus landen konnte, reist man nicht um die Welt.

Ein anderer Junge, nämlich der 5jährige Yann, hatte diese Chance und konnte mit seinen Eltern um die Welt reisen. Sein grosser Bruder hat die Reisen und die Abenteuer, die sie dabei erlebten, mit der Kamera festgehalten. So sind die 12 Bände von „Biotologe Yann“ entstanden. Welch Abenteuer für einen kleinen Buben, seine Umgebung frei erforschen zu können, während seine Eltern in den entlegendsten Weltgegenden ihrer Arbeit nachgehen. Continue reading

Yvonne Rogenmoser: „Über den Gotthard“

Der Gotthard. Sagenumwobener Übergang über die Alpen, einer der wichtigsten Pässe Europas und lange Zeit Verbindung zwischen Italien und Deutschland. Viele verschiedene Starssen haben schon Luzern mit dem Tessin verbunden. Stege zur Rämerzeit, Säumerpfade im Mittelalter und später eine fahrbara Strasse für Kutschen. Insbesondere die Postkutsche, die in Rekordzeit von Luzern nach Bellinzona fuhr und in dem berühmten Bild von Rudolf Koller verewigt wurde. Continue reading

Jesper Juul: „Leitwölfe sein – Liebevolle Führung in der Familie“

Es ist jetzt auch schon wieder ein paar Monate her, dass Jesper Juuls neues Buch veröffentlicht wurde (bald schon kommt das Nächste). Und ich sitze gerade hier, denke dass ich endlich etwas darüber schreiben sollte und frage mich, weshalb mir das so grosse Mühe bereitet.

Unser Sohn braucht Leitplanken und jemand, der vorausgeht, ihn anführt. Tun wir Eltern das nicht, ist er orientierungslos, macht viel Unsinn und wird in seiner Unsicherheit auch mal aggressiv. Es ist unsere Aufgabe, ihm zu zeigen, wo der Norden liegt – hinfinden tut er dann selber. Continue reading

Gelesen im Frühjahr 2016

Es ist ein Kreuz: Kaum hat man mal etwas Luft, will man so viele Rückstände aufholen, dass man darüber in einen totalen “Get Shit done”-Stress kommt. Am Ende sitzt man dann auf dem Sofa und das spannende Buch, das man am Lesen ist, fällt einem auf die Nase. Das muss ändern, denn Monat für Monat kommen so viele neue, tolle Bücher auf den Markt, dass man auch in einem langen, von Freizeit durchzogenen Leben unmöglich alle durchlesen kann. Deshalb an dieser Stelle wieder nur eine kleine Zusammenfassung. Continue reading

Franziska Gehm: „Die Vulkanos lassen’s krachen!“ (Hörbuch)

Nach dem ersten Band („Die Vulkanos pupsen los!“) wollte Kurzer natürlich die Fortsetzungen nicht verpassen. Von „Die Vulkanos sind bombig“ lasen wir noch das Buch vor und „Die Vulkanos lassen’s krachen“ schliesslich haben wir mal als Hörbuch versucht. Schliesslich versteht er mit sechs Jahren Hochdeutsch gut genug, um auch einem Hörspiel folgen zu können. Continue reading