Category Archives: Romane für Erwachsene

Was ich im Sommer 2015 sonst noch alles gelesen habe

Fragt bitte nicht, wie ich neben allem anderen noch zum Lesen komme. Also zum Aus-Spass-am-Lesen-Lesen, nicht beruflich. Aber irgendwie schaffe ich es ab und an auch noch, einfach so ein Buch zu lesen. Ein paar davon möchte ich mit Euch teilen. Continue reading

Will Wiles: „Kein Leben ohne Minibar“

Ich mag Englische Autoren, insbesondere jene unter ihnen, die über diesen absurden Humor verfügen. Deshalb horchte ich natürlich auf, als Carl’s Books einen mir unbekannten Autoren mit „Feinster britischer Humor mit einer Prise Kafka“ ankündigte. Sofort dachte ich bei dem Klappentext an Robert Rankin, Terry Pratchett oder Douglas Adams und freute mich sehr auf das Buch. Continue reading

Familiensafari von Rike Drust

Rike Drust: „Familiensafari“

Normalerweise mache ich ja einen weiten Bogen um Romane, die mit dem Adjektiv „heiter“ beworben werden. Aber nachdem ich ihren Erstling, das Sachbuch „Muttergefühle. Gesamtausgabe.“ sehr gerne gelesen habe, war ich neugierig auf den ersten Roman der Werbetexterin Rike Drust.
Ist es ein kollektiver Entwicklungsroman oder ein komisches Familiendrama? Schwer zu sagen. Eines ist sicher: Drusts zweites Buch ist keine Sekunde langweilig und streckenweise zum Brüllen komisch. Continue reading