Category Archives: E-Bücher

Sex und Pornografie und all das

Neulich kam mein Kurzer nachhause und fragte, weshalb er kein Schwesterchen habe.

“Brauchst Du denn eines?” fragte ich zurück.

“Ja, ALLE BUBEN HABEN EINE KLEINE SCHWESTER!”

“Alle Buben” heisst übersetzt: Seine zwei besten Freunde. Und überhaupt. Ich versuchte dann, ihm zu erklären, dass manche Buben Schwesterchen haben und manche nicht. Aber das wollte er nicht gelten lassen und fing an zu erklären, dass Papa mir JETZT SOFORT ein Körnchen in den Bauch legen müsse und daraus dann ein Schwesterlein wachsen würde und überhaupt wünsche er sich ganz fest eines. Das alles dekoriert mit Hundeblick und bitte-bitte.

Bildquelle: Krachbumm-Blog, Fotografin: Anna Lisa Chang

Bildquelle: Krachbumm-Blog,
Fotografin: Anna Lisa Chang

Was war das eben mit dem Körnchen? Woher hatte er das? Von mir jedenfalls nicht, und da auf diskretes Nachfragen auch andere Eltern ähnliche Fragen gestellt bekommen haben, tippen wir jetzt einfach mal auf die Vorschullehrerin.

In diesem Fall konnte ich der Fragerei noch knapp ausweichen, doch das Thema wird wieder auf den Tisch kommen. Und wieder, und wieder. Deshalb bin ich froh, hat Kollegin Krachbumm ihr eBuch jetzt endlich veröffentlicht: “Wie sag ich’s meinem Kind? Sex & Porno

Dort drin findet man nicht ganz alle Antworten – aber immerhin gute Hilfestellung, wie man das Thema mit seinem Kind behandeln kann. Und zwar ganz ohne Peinlichkeiten und weder Bienchen noch Störche werden bemüht. Ich bin froh um diese Hilfestellung, denn langsam wird es eng hier und ich bräuchte dringend Antworten insbesondere darüber, wie genau denn nun das famose Körnchen von Papa in Mamas Bauch kommt.

Schwerpunkt des 70-seitigen E-Books liegt beim Sex und nicht bei der Fortpflanzung. Deshalb sind die hier aktuellen Fragen dann auch nicht alle beantwortet. Beispielsweise weshalb man nicht auslesen kann, ob es ein Brüderlein oder ein Schwesterlelin gibt oder weshalb manchmal alles Körnchen-in-den-Bauch-legen nichts nutzt und einfach kein Baby entsteht.

Trotzdem würde ich allen Eltern von Kindern im Vorschul- und Schulalter empfehlen: Holt Euch das E-Book! Es ist sehr informativ und sehr hilfreich, wenn die Fragen zum Sex auftauchen.

 

 

Susanne Mierau: Breifrei durch die Babyzeit (E-Buch)

Susanne Mierau, die das Blog “Geborgen Wachsen – Bindungsorientierte Elternschaft” betreibt, hat mir freundlicherweise ihr neuestes E-Buch zur Verfügung gestellt, damit ich es für Euch anschauen kann.

Breifrei durch die Babyzeit

Breifrei durch die Babyzeit

Um was geht es in “Breifrei durch die Babyzeit: Gemeinsam Essen entdecken. Stück für Stück”?

Auf 34 Seiten gibt Mierau einen Überblick über die Beikosteinführung nach den Prinzipien  von “Baby Lead Weaning” (BLW, selbstbestimmtes Abstillen). Sie erklärt, worauf es dabei ankommt und wie man vorgeht, damit das Essen für das Kind zu einer selbstbestimmten,  positiven Erfahrung wird.

Kurz zusammengefasst geht es bei BLW darum, dass dem Kind anstelle von Brei “richtiges Essen” angeboten wird und es sich selbständig davon bedienen kann. So kann es die Nahrungsmittel selbständig untersuchen und kosten und selber bestimmen, was und wieviel davon es essen möchte. Neben der langsamen Einführung neuer Nahrungsmittel ab etwa sechs Monaten, in der vom Baby selbst gewählten Geschwindigkeit, wird es weiter gestillt oder geschöppelt, so dass sein Bedarf an Nährstoffen auch dann jederzeit gedeckt ist, wenn es noch nicht “richtig” essen kann sondern nur auf angebotenen Nahrungsmitteln herumkaut und sie wieder ausspuckt.

Wer sich also gar nicht damit aufhalten möchte, Breie zu kochen oder Gläschennahrung zu verfüttern, sondern von der Brust/Flasche direkt zu “echten Lebensmitteln” übergehen möchte, kann sich in Mieraus Buch einen ersten Überblick verschaffen: Wann ist das Kind bereit für die Einführung der ersten Beikost, welche Nahrungsmittel sind geeignet/ungeeignet, welches Vorgehen ist das Beste, welche Getränke,….

Mierau nimmt auch mögliche Sorgen ernst und beantwortet Fragen wie “kann sich das Kind nicht verschlucken?” oder “geht das auch, wenn in meiner Familie Allergien vorkommen?”

Fazit

Für mich bietet das E-Book einen ersten Überblick über die Thematik des Baby Lead Weaning. Wer das Thema vertiefen möchte, findet im Anhang eine Liste mit einschlägiger Literatur auf Deutsch und Englisch.

Der günstige Preis lässt einem über fehlendes Lektorat, zahlreiche Wiederholungen  und teilweise Widersprüche hinwegsehen.

Empfehlen würde ich es in erster Line Eltern, die ihre Kinder nach Bedarf stillen.
Es wird zwar erwähnt, dass BLW auch mit Flaschenkindern durchgeführt werden kann, das Thema wird aber nicht weiter vertieft. Manche Eltern von Flaschenkindern könnten sich zudem am stillenthusiastischen Diskurs der Autorin stören.

Auch Eltern von Kinder mit speziellen Bedürfnissen oder Gesundheitsproblemen werden in dem Büchlein nicht alle Informationen finden, die sie benötigen. Als Mutter eines Kindes mit schwerer Refluxösophagitis und spezieller AR-Ernährung hätte mich natürlich interessiert, ob in seinem Fall BLW auch machbar gewesen wäre und wenn ja, wie. Ich verstehe aber auch, dass solche Spezialfälle nicht in dem Rahmen abgehandelt werden können, die ein E-Buch anbietet.

~~~||~~~

Susanne Mierau: Breifrei durch die Babyzeit.
Erschienen als E-Buch im Selbstverlag, 2013

Weitere Informationen über die Autorin, ihre Bücher und Themen auf Susanne Mieraus Webseiten:
geborgen-wachsen.de und
susanne-mierau.de

Bezugsquelle: Das Buch kann bei lulu.com gedownloadet werden und kostet CHF 3.75 / € 2.99

Download: http://www.lulu.com/shop/susanne-mierau/breifrei-durch-die-babyzeit-gemeinsam-essen-entdecken-st%C3%BCck-f%C3%BCr-st%C3%BCck/ebook/product-21132687.html

.