Mithelfen

Kurzer fing mit etwa anderthalb Jahren an, im Haushalt mitzuhelfen. Er tat dies mit einer Begeisterung und Motivation, von der glatt eine Fabrik voller indischer Textilarbeiterinnen satt werden könnte.

Langer und ich schworen, alles dafür zu tun, um diese reine Freude an der Tätigkeit bewahren zu können (sofern dies in unseren Händen läge). Bis jetzt scheint uns dies gelungen: Mit knapp vier Jahren hilft er nach wie vor mit einer Begeisterung und Motivation, die ihresgleichen sucht.

Vor allem elektrische Geräte haben es ihm angetan. Der Haartrockner, mein Epilady, die Waschmaschine und meine Knetmaschine – wenn er könnte, würde er sie den ganzen Tag lang bedienen.

Das hat natürlich auch seine guten Seiten: So ist die Aussicht, danach selber staubsaugen zu dürfen, eine wunderbare Motivation für Kurzen, um seine Spielsachen in Rekordzeit aufzuräumen. Handkehrum dreht bald jedes Gerät in unserem Haushalt heiss, weil ihm die ständige An- und Ausschalterei nicht gut tut.

Ein einziges Gerät hat er bisher verschont: Meinen Laptop. Doch nun hat er auch diesen zum Ziel erkoren. Es ist nur eine Frage der Zeit, bis der arme Prozessor des Lappis heissläuft und er sich notausschaltet. Deshalb verabschiede ich mich schon mal proflaktisch von Euch… ds

One thought on “Mithelfen

  1. melly

    herrlich! unser kleiner zieht sich nun ständig am Geschirrspüler hoch, wenn ich dabei bin, ihn aus- oder einzuräumen… ich hoffe ja später auf tatkräftige Unterstützung… =) liebe grüße!!

    Reply

Deine Meinung interessiert mich: