Archiv der Kategorie: Ich persönlich

Wohin verschwinden die Kurzen, wenn es auf den Mütterblogs stiller wird?

Gestern schrieb Henrike, alias Frau Nieselpriem, hier:

„Irgendwann kommt die Zeit, da wandelt sich das Gesicht und die Persönlichkeit des Kindes nicht mehr gefühlt stündlich, Ecken, Kanten, Macken werden sichtbar. Und bleiben. Und über diese möchte ganz sicher kein Kind später lesen. Das ist oft der Zeitpunkt, an dem bloggende Eltern still werden.“

Ja, auch hier bei „Mama hat jetzt keine Zeit“ ist es still geworden – und das nicht (nur) wegen der fehlenden Zeit. Sondern weil es so viele Dinge gibt, die einfach nicht in die Öffentlichkeit gehören, oder die wir für uns behalten möchten. Es ist ja nicht so, dass wir mit unserem Kurzen nichts erlebt hätten – im Gegenteil!

Weiterlesen

Fragebogen 2021 (und ein wenig noch 2020, irgendwie verschwimmt das alles ein wenig)

Eigentlich fülle ich diesen Fragebogen schon seit Jahren aus, aber so wie’s ausschaut, habe ich letztes Jahr wieder mal ausgesetzt. Das ist ja auch kein Wunder, 2020 war ein komisches, bizarres, schwieriges aber trotzdem ganz wunderbares Jahr. Viele meiner Lieblingsmenschen mussten jedoch grosse Verluste hinnehmen, sei es weil sie eine geliebte Person begraben musste, sei es, weil sie sich von ihrem Geschäft oder einem Lebenstraum verabschieden mussten.

Weiterlesen

Handschriftliche Grüsse aus der richtigen Welt

Ich könnte jetzt natürlich sagen, ich sei gerade sehr eingespannt und hätte deswegen keine Zeit, um zu bloggen. Aber die Wahrheit ist: Ich habe momentan gar keine Lust dazu.

Selbstverständlich liegt Ihr, meine lieben Leserinnen und Leser, mir durchaus am Herzen – und das, obwohl ich davon ausgehen muss, dass Ihr mich wohl schon fast vergessen habt.

Weiterlesen
Mädchen sitzt mit Kätzchen auf Wiese

Sei nett – Nein!

In meinem Facebook-Feed ist heute ein alter Artikel von Tollabea aufgetaucht, der mich getriggert hat. Wirklich getriggert im Sinne von einer heftigen, unverhältnismässig starken emotionalen Reaktion. Ich habe in den letzten Jahren und durch mehrere Depressionen hindurch gelernt, solche Emotionen ernst zu nehmen, ihnen nachzuspüren, sie ans Licht zu zerren und von allen Seiten her zu beleuchten.

Weiterlesen
Menschen beim Tanzen

Soundtrack meines Lebens: Poems for Laila

Ist Dir das auch schon passiert? Da denkt man nichts böses und plötzlich hört man einen alten Song, den man schon ewig nicht mehr gehört hat, der vor langer Zeit eine Bedeutung hatte, vor vielen, vielen Jahren in einem anderen Leben?

Weiterlesen
rostiger rosa Eimer hängt an einer verrosteten Tür

Meine Bucketlist 2020

Wenn nichts dazwischen kommt, was in diesem verrückten Jahr ja nicht ganz unwahrscheinlich ist, werde ich im nächsten April 50 Jahre alt. Da ist es doch langsam an der Zeit, mir zu überlegen, was ich noch alles erleben oder erledigen möchte, bevor ich dann irgendwann in die Kiste springe. Oder auf neudeutsch „in den Eimer“ (bucket).

Weiterlesen

Brief an mein Baby, das nie zur Welt gekommen ist

Mein liebstes Beanie,

In dieser Woche hatte dein Papa Geburtstag und vor elf Jahren erfuhren wir, dass du nicht mehr lebtest.

Am Abend vorher hatte ich leicht bräunlichen Ausfluss, aber da ich am Morgen sowieso zur Frauenärztin zur 1. Trimesterkontrolle musste, machte ich mir deswegen keine Gedanken.

Weiterlesen