Lorenz Pauli und Kathrin Schärer: "mutig, mutig"

Lorenz Pauli und Kathrin Schärer: „mutig, mutig“

Je Herbst, desto Bilderbücher. Schliesslich kann ich den Kurzen nicht ständig vor dem Computer parken – nicht, dass er sich darüber beschweren würde – und deshalb bleibt mir nichts anderes übrig, als ihn durch Erzählen bei Laune zu halten. Das hier steht seit Wochen ganz weit oben auf der Beliebtheitskala:

„Die Maus, die Schnecke, der Frosch und der Spatz sitzen am Ufer des Weihers. Die Maus ist da, weil sie nicht wusste, wohin sie sonst gehen sollte. Die Schnecke ist da, weil die Maus da ist. Der Frosch ist einfach nur auf einen Sprung vorbeigekommen und der Spatz will wissen, was die anderen hier tun.“

So fängt das Büchlein „mutig, mutig“ des Schweizer Autorenpaares Pauli und Schärer an. Die Situation kennen wir alle: Vier Freunde treffen sich und langweilen sich gemeinsam, bis einer von ihnen eine kreative Idee hat – ob sie schlau ist, sei dahin gestellt. Auf jeden Fall beschliessen sie herauszufinden, wer von ihnen am mutigsten ist. Am Ende erfahren wir, was in solchen Fällen am aller-mutigsten ist.

 

Unser Fazit als Eltern

Obwohl (oder weil?) der Plot so einfach ist, ist er sehr vielschichtig. Einerseits eine schön gezeichnete Geschichte mit sympathischen Charakteren. Kathrin Schärers Zeichnungen sind unprätentiös, die Tiere einfach, aber mit bezaubernder Mimik gezeichnet. Das Bild, wo der Spatz den anderen mitteilt, was er als Mutprobe zu tun gedenkt ist unbezahlbar! Durch die fehlenden bzw. einfarbigen Hintergründe erhalten Mimik und Körpersprache der Protagonisten mehr Raum.

Die Geschichte selber ist eine Parabel über die Frage, was Mut ist. Wozu braucht es Mut und ist Mut für alle dasselbe oder für jeden etwas anderes?

Ich finde die Antworten auf diese Fragen wunderbar umgesetzt. Was mir besonders gut gefällt: Die vier Freunde ermutigen sich gegenseitig und freuen sich über die Selbstüberwindung der anderen. Auch wenn das, was die Maus macht, für den Frosch babyeinfach wäre, so mag er sich doch am Erfolg der Maus freuen und ihre Leistung anerkennen.

Ein schön gemachtes, spannend und witzig erzähltes Buch mit einer wichtigen Botschaft, die wohl die meisten von uns an ihre Kinder weiter geben möchten – was will man als Eltern mehr? Natürlich, dass es den Kindern auch gefällt. Und das ist bei diesem hier der Fall!

~~~||~~~

Klappentext:

„Vier Freunde machen einen Wettkampf: Wer erfindet die verrückteste Mutprobe und besteht sie selbst? Alles fängt an wie auf dem Spielplatz: Maus, Schnecke, Spatz und der Frosch sind am Teich zusammengekommen, und plötzlich ist die Idee für das Wettspiel da. Wer ist der Mutigste von allen?“

„mutig, mutig“
Lorenz Pauli (Text) und Kathrin Schärer (Illustrationen)
Atlantis (bei Orell Füssli Verlag), 2006
Taschenbuchausgabe bei Beltz & Gelbert, Reihe Minimax, 2009

Altersempfehlung des Verlags: 5 – 7 Jahre (ich würde sagen, so ab 3 Jahren kann man es gut verschenken)

~~~||~~~

Es folgen einige Affiliate-Links. Wenn Du das Buch kaufen möchtest und dafür einen der folgenden Links benutzt, erhalte ich eine kleine Provision. Damit finanziere ich dieses Blog. Für Dich entstehen dabei keine Zusatzkosten.

Bestellen über einen meinen Partnerlinks in Deutschland

Bestellen über einen meiner Partnerlinks in der Schweiz

 

 

3 thoughts on “Lorenz Pauli und Kathrin Schärer: „mutig, mutig“

  1. Pingback: Lorenz Pauli und Kathrin Schärer: „Da bist du ja!“ | Mama hat jetzt keine Zeit

  2. Pingback: Nicola Schmidt: „Mut. Wie Kinder über sich hinauswachsen“ | Mama hat jetzt keine Zeit

  3. Pingback: Lorenz Pauli und Kathrin Schärer: „Die Kiste“ | Mama hat jetzt keine Zeit…

Deine Meinung interessiert mich: