Wohin kommt man eigentlich, wenn man gestorben ist?

pattyjansen / Pixabay

Mama, Mama, was ist eigentlich das Paradies?” fragte mich gestern Abend der Kurze, als ich ihn aus dem Schülerhort abholte.

“Das ist eine Art Garten, der in vielen Geschichten vorkommt”, antwortete ich nach einigem Nachdenken. “Dort soll es wunderschön sein. Es soll dort keinen Streit geben und niemand haut den anderen. Und manche Leute glauben, dass man dorthin geht, wenn man gestorben ist”.

“Die glauben das wirklich?” fragte mein Sohn lachend. “Nicht nur als Witz?”

“Das ist nicht zum darüber Lachen. Verschiedene Menschen glauben verschiedene Sachen. Und eigentlich weiss ja niemand so genau, wo man hinkommt, nachdem man gestorben ist. Vielleicht haben ja alle irgendwie Recht”, versuchte ich ihm zu erklären.

“Aber Mama, das weiss doch jedes Kind, dass tote Leute auf den Friedhof kommen!”

Was gibt es da noch anzufügen?

 

One thought on “Wohin kommt man eigentlich, wenn man gestorben ist?

  1. limalisoy

    Meine Kleinste sagt jedes Mal, wenn wir an einem Friedhof vorbeifahren: “Mama, da leben die toten Menschen” . Das erste Mal war ich sehr überrascht, aber da der Kindergartenspielplatz gegenüber einem Friedhof ist, musste das Thema ja irgendwann mal aufkommen…
    Das Wortspiel im Satz (leben, toten) finde ich doch recht gelungen 🙂

    Liebe Grüße
    Yvonne

    Reply

Deine Meinung interessiert mich: