Vernetzt im Oktober 2016

Es ist also nicht so, dass Ihr nicht viel geschrieben hättet, es liegt an mir und nicht an Euch! Wegen der Swiss Blog Family und gewissen Vorgängen im Real Life komme ich momentan kaum mehr ins Internet. Deshalb fallen meine gesammelten Links in diesem Monat leider etwas mager aus.

~~~||~~~

Viele Menschen meinen ja, dass (kleine) Kinder auf Beerdigungen nichts zu suchen haben und lassen sie zuhause, um sie vor Tod und Trauer zu beschützen oder damit sie die Trauer der Erwachsenen nicht stören. Die Theologin denkt darüber anders: Tschüs, Oma!

Anke Gröner hat angefangen über das zu schreiben, was schön war. Andere haben es ihr nachgemacht und mir gefällt die Idee so gut, dass sie Eingang auf meine Sollte-ich-auch-mal-machen-Liste gefunden hat: Was schön war!

Das Nuf darüber, dass Frauen auch in den Bereichen weniger gehört werden, in denen sie sich wirklich gut auskennen. Und teilweise könnte es auch gar nicht an den bekannten Gründen liegen, sondern an der Technik: Aufmerksamkeitsökonomie und technische Hürden.

 

Deine Meinung interessiert mich: