Nachgeforscht: Übertriebenes Loben schadet dem Selbstbewusstsein

Nachgeforscht: Übertriebenes Loben schadet dem Selbstbewusstsein

(dies ist die überarbeitete Version eines Postings vom März 2014)

Nach den Lesen von Alfie Kohns „Punished by Rewards (auf Deutsch „Liebe und Eigenständigkeit“ – Werbelink) war ich imemr ein wenig skeptisch gegenüber dem, was ich auf unseren Reisen in Grossbritannien im Umgang mit Babys und Kinder erlebt hatte. Überall nur „good boy“ und „good girl“, „well done“ und „terrific“ und zwar mit der Giesskanne und ohne mit der tatsächlichen Leistung des Kindes zusammenzuhängen.

(mehr …)
Der Ursprung von Ostern

Der Ursprung von Ostern

Lange war ich überzeugt, Ostern sei eigentlich ein keltisches oder sogar noch älteres Fest. Dann aber sagten mir ein paar Deutsche, es sei ursprünglich germanisch. Oder Persisch. Barbara Walker schreibt sogar über einen möglichen Ursprung im alten Ägypten. Und die Christen reklamieren es sowieso für sich selber – wenn auch nicht alle am gleichen Datum oder aus den selben Gründen.

Behauptet wird viel, belegt weniger. Aus Neugier fing ich an, über die Ursprünge von Ostern nachzuforschen.  Mein Nachforschen führte zu diesem Artikel für die kasseler Onlineplattform lokalo24.de aus dem Jahr 2014.

(mehr …)
Babys tragen: Auch für Väter eine gute Sache

Babys tragen: Auch für Väter eine gute Sache

Dieser Artikel enstand 2013 im Auftrag der kasseler Onlineplattform lokalo24.de

Im Verlauf des letzten Jahres (2018) tauchten in den Medien verschiedenste Väter auf, die ihre Babys im Tuch oder in der Tragehilfe trugen. Sie wurden entweder gefeiert oder lächerlich gemacht. hier deshalb noch einmal mein überarbeiteter Artikel, weshalb das Tragen auch – und besonders! – für Väter eine tolle Sache ist.

(mehr …)